Bau eines eigenen Kunstrasenplatzes 


Hockey-Sport am Hemmingstedter Weg, ebenso wie Tennis am Blomkamp, haben beim

"THC Altona-Bahrenfeld" eine langjährige Tradition und sind durchaus als erfolgreich zu bezeichnen, was die Ziele des Vereins betrifft, hervorragende und vorbildliche Jugendarbeit.

 

Viele Leistungsträger im Junioren- oder Erwachsenenbereich der verschiedenen "hochrangigen" Hockey-Clubs in Hamburg haben ihre spielerischen Wurzeln bei

Altona-Bahrenfeld.

 

Die Vereinsmeisterschaften im Tennis wurden, um mehr Anreiz für die Leistungsträger zu schaffen, gemeinsam mit "Vier Jahreszeiten" und "Rot-Gelb" ausgetragen.

 

Im Rahmen eines Strategie-Meetings der Hockey-Sparte wurde das große Interesse zum Ausbau der Hockey-Abteilung mit Beteiligung der höchste engagierten Mitglieder deutlich: Zeit für einen Generationswechsel in der Hockeysparte, so der erste Vorsitzende des

THC Altona-Bahrenfeld Roger Gerhards und Jahrzehnt-Hockeywart Mathias Pingel.

 

Die Mitglieder des THC Altona-Bahrenfeld haben sich für einen zukunfts- und damit wettbewerbsfähigeren Verein entschieden und dem Bau eines eigenen Kunstrasenplatzes zugestimmt, der die wichtigste Grundlage für die Kinder- und Jugendarbeit im modernen Hockey-Sport darstellt.

 

Neben den erweiterten Spielmöglichkeiten werden nun auch die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen, um eine Weiterführung der erfolgreichen Vereinsarbeit zu gewährleisten, dies möglichst ohne Erhöhung der Mitgliedsbeiträge.

 

Engagierte Mitglieder um den Vorstand sowie ein aktualisiertes Trainer-Konzept bringen Schwung in den Verein.

 

Bei Interesse oder Fragen:

 

hockey@thc-ab.de